gerrys - entenfarm
  Tipps und Tricks für Entenfreunde
 
 
Hier erfährst Du Interessantes und Hilfreiches zur Pflege und zum Erhalt unserer wunderbaren kleinen 2 CVs und deren unmittelbarer Verwandtschaft.

Rahmen-Wechsel und was da dergleichen mehr tiefgreifende Operationen sind, werde ich NICHT behandeln, denn hierfür findest Du sehr gut bebilderte und detaillierte Beschreibungen an diversen anderen Quellen - einige findest Du unter weitere interessante Links zum Thema .




ZÜNDUNGSSTRESS Adieu

Du kennst das von Deiner Ente: 
Trotz geladener Batterie und neuer Zündkerzen am Starter drehen und nuddeln und nuddeln und hoffen, dass sie doch endlich anspringen möge.
Und die eigentlich so dringend notwendige periodische Nachkontrolle des Unterbrecher-Abstandes und des Zündzeitpunktes wird auch nie gemacht, weil man da ja so furchtbar schlecht rankommt.
 
Ich habe dieses Problem _ erstmals vor nunmehr zehn Jahren - für mich endgültig gelöst - durch den Einbau einer elektronischen Zündanlage.
 
Der ehemalige Unterbrecher sowie der dazugehörige Kondensator wurden rausgeschmissen und durch die « Wunderbox » in ihrem glänzenden Alugehäuse sowie zwei kleine magnetische Kontaktgeber ersetzt.
Die im Kit mitgelieferten Konnektoren und die DEUTSCHE Bedienungsanleitung haben ein Übriges zum erfolgreichen Umbau beigetragen.
Das Einstellen des korrekten Zündzeitpunktes war PEANUTS - denn wenn die Diode im Gehäuse leuchtet, stimmts UND ZWAR FÜR IMMER !
 
Ich habe dann noch die miesen, serienmässigen Zündkabel durch solche mit SILIKON-Ummantelung ersetzt.
 
Seither beschränkt sich mein Zündungs-Service darauf, hin- und wieder mal nach den Zündkerzen zu sehen - die jetzt übrigens Auch weniger schnell verschleissen.
 
Ausserdem bekommst Du :
- Spontanes Anspringen
- Spürbar besserer Durchzug
- Ruhigerer Leerlauf
- Minimal weniger Verbrauch
 
Für 169.90 + 6.20 € ( beim FRANZOSEN ) eine sehr empfehlenswerten  Investition für Deine Ente. 
 




gerrys-entenfarm.de.tl/Tipps-und-Tricks-f.ue.r-Entenfreunde.htm


Die ENTE frisieren ?
Mein Gratistip: fahr sie so, wie sie ist    -    oder : man kann die Ente einfach nicht verbessern

Vor langer Zeit - ich fuhr zu dieser Zeit eine beigefarbene CH- Spezialversion des 2 CV,  die sogenannte WEEKEND.
Sie war wie gesagt beigefarben mit beige / orage-gestreiften Stoffsitzbezügen, und als "Dreingabe" gab es zu jedem ausgelieferten Fahrzeug einen Picknick- Korb mit Tellern, Tassen, etc.

Irgendwie hatte ich nach einer Weile das Gefühl, dass diese Ente "schneller sein" müsste, als ihre normalen Artgenossen.

So beschaffte ich mir die grösseren Kolben  vom Visa-Club, liess die Zylinder von einem Fachbetrieb auf das erforderliche Mass aufbohren und montierte das ganze zusammen.

Um eine entsprechend angepasste Vergaserbestückung oder desgleichen habe ich mich nicht weiter gekümmert. - Klar lief sie wie die Feuerwehr ( für einen 2 CV ) - aber eben nicht sehr lange, denn nachdem ich die Winterabdeckung bei +3 Grad montiert hatte, trat ein kapitaler Kolbenklemmer auf.
Und das mitten in den Französischen Alpen, denn ich war auf dem Weg ein wahres Genie zu besuchen - den Monsieur VOISIN, ja genau den, der seinerzeit den Umbau-Kit  für den 2 CV zum 4 X 4 entwickelt und angeboten hat.

Rumms - aber zum Glûck konnte ich doch noch aus eigener Kraft, mit nur einem Zylinder, wieder nach hause fahren - da war natürlich nichts mehr mit schneller sein.

 
- - - : - - -


Mein zweiter "schneller machen" Versuch war, einen Thyristor- Zündungs-Bausatz in einem Elektronicshop zu kaufen. Zusammenlöten, einbauen, probefahren - so weit alles toll.
Nur beim ersten Regen - natürlich auf der Autobahn - blieb die Kiste für gut stehen. Fertig - nichts geht mehr.
So musste ich mich nach hause abschleppen lassen und dieses Wunderding sofort wieder ausbauen und die Originalzündung zurückrüsten. - Basta !

 
- - - : - - -


Und da war da noch mein "optisches Tuning". 

Natürlich mussten auf so ein schickes Fahrzeug auch breitere Felgen und Breitreifen rauf.
Also bin ich hingegangen und habe mir 145/15er MICHELINs beschafft und dazu die etwas breiteren Felgen vom GSA - alles neu, selbstverständlich.
Dann habe ich die neuen Felgen ablaugen, sandstrahlen und verchromen lassen. - Nicht ganz billig, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Der Lochkreis war SUPER - der Abstand zu den Spurstangenendstücken allerdings nicht. - Dem Inschinör ist nichts zu schwör - also habe ich Distanzscheiben aus ALU konstruiert und in einer Dreherei anfertigen lassen.
Die standardmässigen, nun zu kurzen Radbolzen habe ich weg geflext und stattdessen längere Radbolzen eingeschweisst.

Jetzt hat alles wunderbar gepasst und schick ausgesehen. Von einem allfälligen Mehr-Verschleiss in der Vorderachse habe ich natürlich nichts mitbekommen. Da war aber auch keine Zeit dazu.

Denn ich hatte auch noch die Wahnsinnsidee, "die Karosserie zu verschönern".
So habe ich mir Metalleffektlack aus der Spraydose beschafft und die Seiten meiner WEEKEND verziert. - Das sah so scheisse aus, dass ich anschliessend das Auto verkauft habe.

Wer vorausschauend fährt . . .
kann ganz schön Benzin sparen - und auch Bremsbeläge.

                                                                       



gerrys-entenfarm.de.tl/Tipps-und-Tricks-f.ue.r-Entenfreunde.htm

gerrys-entenfarm.de.tl/Home.htm
 
  Du bist heute mein Nummer 3 Besucher (17 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=